Unsere Ausstellung...

UNSERE AUSSTELLUNG MITTEN IM GRÜNEN...

Weil 25, 85229 Weil

...geöffnet nur nach Terminvereinbarung...

 

Anfahrt...

Mit dem Auto...
Die meisten Navigationssysteme finden auch diesen zugegebenermaßen abgelegenen Ort. Wichtig ist, die Postleitzahl zu verwenden, da es in Bayern mehrere Orte "Weil" gibt, die teilweise weiter entfernt liegen. Die Straße findet sich unter den Begriffen "Weil 25, Weiler Strasse 25 oder auch Weiler Gnailes 25". Der 'Solarpark Weil' ist auf dem gleichen Gelände.

Aus Richtung München kann man auch gut über die Dörfer fahren und die herrliche Landschaft genießen. Dies ist der kürzeste und zeitlich nicht längere Weg. Ansonsten die Autobahn A8 Richtung Stuttgart nehmen und an der Aufahrt Sulzemoos, Odelzhausen oder auch Adelzhausen rausfahren - dann jeweils der Beschilderung nach Altomünster folgen. In Altomünster über den schönen Marktplatz fahren und das grüne Rathaus linkerhand passieren. Auf dieser Strasse Altomünster verlassen und der Strasse nach Eichhofen folgen. Nach ca. 1,5km und einer Bergkuppe kommt links die Einfahrt zum ehemaligen Bauernhof - dort links den kleinen Sandweg rauf und an der Baustelle vorbei rechts halten - dort finden Sie uns in dem querstehenden Gebäude.

Aus Richtung Nürnberg die A9 an der Ausfahrt Allershausen abfahren und der Beschilderung nach Petershausen und dann Altomünster folgen.

Mit den Öffentlichen...
Mit der S-Bahn gut erreichbar ist die Station Altomünster. Von dort sind es 1,5km zu Fuß. Wir holen Sie in Absprache auch gern von der S-Bahn ab.

 

So können Sie uns erreichen...

FaszinationKlaviere - Marc Widuch
POSTANSCHRIFT: Plankstettenstrasse 16, 80638 München
Telefon: +49 (0) 89 88 90 20 69
Mobil: +49 (0) 171 5506 271
Email: info@faszinationpianola.de

Sie können Ihr Anliegen auch direkt in unser Kontaktformular eingeben.

Hinweis zum Datenschutz
Um Ihr Anliegen bearbeiten zu können, enthält unser Kontaktformular die Erhebung der von Ihnen angegebenen Emailadresse und der von Ihnen eingegebenen Nachrichten. Wir speichern diese Daten, um bei etwaigen Nachfragen Ihrerseits mit Qualität antworten zu können. Eine Auswertung dieser Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. Eine Weitergabe an Dritte findet -ohne Ihre schriftliche Zustimmung- nicht statt. Sie haben das Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu, sowie zu weiteren Fragen in diesem Zusammenhang, können Sie sich jederzeit an uns unter der in der Datenschutzerklärung Kontaktdaten wenden.

E-Mail *
Nachricht
 
Sicherheitscode
Sicherheitscode wiederholen *

A propos, warum FASZINATIONPianola...

Seit nunmehr über dreißig Jahren begeistern mich vor allem alte Klaviere und Flügel. Die Affinität zu Klavieren und Klaviermusik hatte ich wohl schon immer. Form angenommen hat diese Passion auch durch einen Freund mit dem ich oft in Hamburg in den Steinway & Sons Werkstätten sein durfte, da sein Vater damals dort arbeitete. Mein großer Wunsch Klavier zu lernen bzw. eines daheim zu haben, wurde mit dem Kauf einer Gitarre quittiert ;-) Ein Umweg - da der Kauf eines Klaviers eine zu große finanzielle Anstregung bedeutet hätte - und wohl auch, da meine Eltern nicht sicher waren, ob das nur so eine vergängliche Idee von mir wäre. War es nicht.

Im zweiten Anlauf bekam ich dann mit Unterstützung meiner Eltern Jahre später mein erstes wunderschönes Klavier (Ludwig Wulff & Co. aus Kopenhagen) -erworben bei einem dänischen Antiquitätenhändler. Der freundliche Klavierbauer der zum ersten Stimmen kam, erklärte mir zwei Wege dieses Klavier wieder spielbar zu machen - 3000DM Reparatur oder jobben in den Ferien und selber mithelfen. Zweiteres erschien mir realistischer als Schüler.

So begann meine Leidenschaft für die alten Instrumente damit, dass ich den freundlichen Klavierbauer überzeugen konnte, die sehr alten Klaviere nicht weiter auszuschlachten, sondern mir für wenig Geld zu überlassen. Aus Platzgründen konnte ich nicht alle behalten und begann Instrumente weiter zu verkaufen.

Und da begann sich erst die tatsächliche Faszination für Klaviere zu entwickeln. Inzwischen habe ich so viele Instrumente gefunden und wieder an Menschen weiter geben können, das ich viele unterschiedlich schöne Geschichten und Erlebnisse aus den vielen Begegnungen mitgenommen habe und weiterhin mitnehme, die mich heute zu einem Teil ausmachen. Die Faszination für Pianola ist vor vielen Jahren dazugekommen - nachdem ich mehr oder weniger durch Zufall mein erstes Pianola erworben hatte. Diese um 100Jahre alten Wunderwerke der Technik - vor allem aber der darüber mögliche Zugang zur Klavierliteratur -erhalten auf den vielen originalen Notenrollen- ist ein wunderbares musisches Betätigungsfeld. Das Leuchten der Kinder- und Erwachsenaugen wenn zum ersten mal per Pedal das Pianola zum Musizieren gebracht wird, ist immer wieder schön mitzuerleben. Ebenso die Faszination der Pianisten, die zu ersten Mal Aufnahmen der damaligen Pianisten und Komponisten in dieser Qualität auf einem Reproduktionsklavier hören.

Klaviere und Pianola haben so viel erlebt auf Ihrem Weg seit ihrer Erbauung -zum Beispiel in der Blütezeit des Klavierbaus um 1900- bis heute. Und diese Klaviere werden noch viel mehr erleben und erleben lassen in den vielen Jahren, die noch kommen. Meine Faszination für Klaviere und Pianola hat also viel damit zu tun, diese alten Instrumente von einer Geschichte in die nächste (Familie) ein Stück zu begleiten.

 

Weitere Faszinationen...

Das HanseCoaching BeratungsContor
Die Segelmacherei EMW Persenninge