Pianola - restauriert oder unrestauriert?

Wenn Sie Freude an einem Pianola haben möchten, raten wir immer zum Kauf eines renovierten oder restaurierten Pianolas. Selbst bei einem bestens gepflegten Instrument ist die Alterung der Materialien (Leder, Gummituch, Schlauchgummi etc.) luftführenden Wege (Spielbälge, Verbindungsleitungen, etc.) so weit fortgeschritten, dass ein zuverlässiger Betrieb nicht mehr möglich ist. Selbst wenn mittels einer Saugluftturbine für ein höheres Maß an Saugluft und damit für ein Spielen des Pianolas gesorgt wird, wird a. das Pianola nicht mehr die eigentliche Leistung und Funktion zeigen können und b. durch die hohe Belastung die ohnehin gealterten Materialien noch schneller zerstören.

Daher unser Tipp: Entscheiden Sie sich für ein bereits renoviertes oder restauriertes Pianola aus vertrauenswürdiger Quelle oder nehmen Sie einen Fachmann zur Besichtigung eines unrenovierten Pianolas aus guter privater Hand mit. Wenn man dies beachtet, kann man für relativ wenig Geld ein sehr schönes und qualitativ gutes Pianola erwerben. Die Folgekosten bei der Entscheidung für ein nicht geeignetes oder schlecht renoviertes Pianola können sehr hoch sein – daher lohnt es sich hier besonders bedacht zu sein. So erhalten Sie sich die Freude am Instrument und werden, wenn überhaupt- kaum einen finanziellen Verlust bei einem möglichen späteren Verkauf erleiden.

Nach unserer Erfahrung sollten Sie am Anfang gerade genug investieren, das wirklich Spiel- und Musikfreude aufkommen kann. Man bekommt schöne und für eine Restauration gut erhaltene unrenovierte Marken-Pianolas meistens mit einigen Notenrollen zwischen 500€ - 1500€ auf dem Gebrauchtmarkt. Diese Instrumente sind jedoch erst nach der Renovierung/Restauration einsetzbar. Trotzdem ist ein gut erhaltenes und unrestauriertes Pianola eine gute Entscheidung, da dann die Restauration originalgetreu erfolgen kann.

Für ein renoviertes (gut spielbar, bei bestehender Substanz) Pianola ist zumeist ein Kaufpreis im Bereich von ~2500-5000Euro zu investieren. Ein komplett restauriertes (komplette, originalgetreue Erneuerung) Pianola der Bauform „Kunstspielklavier“ liegt im Preisbereich von 5.000-10.000€. Ein hochwertig restauriertes Reproduktionsinstrument kostet je nach Bauart und Hersteller erfahrungsgemäß zwischen 10.000Euro und 25.000Euro. Einzelstücke und Sonderbauformen liegen ggf. auch darüber.

Für die Renovierung einer vorhandenen Pianola machen wir Ihnen gern ein Angebot. Die Kosten für eine einfache Überholung (nur spielfähig machen bei geeigneter vorhandener Substanz) liegen bei ca. 1500-2500Euro. Die Kosten für eine Renovierung nur des Selbstspielmechanismus (gut spielbar machen, ohne alles zu erneuern) liegen zwischen 2500 und 5000Euro. Die Kosten für eine Restauration liegen im Bereich von 5.000-10.000Euro. Hinzu kommen die möglichen Kosten für die Renovierung/Restauration des akustischen Klaviers.

Dies sind natürlich alles nur grobe Daumenwerte, die einen Eindruck der Investitionsgrößen vermitteln sollen. Ein Markeninstrument vorausgesetzt – ist die Investition in eine Renovierung/Restauration nicht nur musikalisch ein Gewinn – erfahrungsgemäß ist der erzielbare Zeitwert eines solchen Markeninstrumentes lange wertstabil oder sogar steigend.“