Besitzer eines Pianolas

Angesichts der vergleichsweise hohen Preise (ca. ein durchschnittliches Jahreseinkommen) der Pianola und Vorsetzer sowie auch der zugehörigen Notenrollen besaßen vorwiegend wohlhabende und sehr reiche Personen diese innovativen Musikspielwerke. Hersteller wie Welte haben sich zudem anfangs ausschließlich auf das königliche und fürstliche Klientel fokussiert - nicht nur angesichts der hohen Preise sondern auch weil hier das höchste Maß an künstlerischem Interesse vermutet wurde. Aeolian hat sehr früh begonnen ausdrücklich auch Namen von Persönlichkeiten als Kunden zu benennen. Hupfeld und Welte sahen sich dann zunehmend auch in der Pflicht konkrete Kundenlisten zu veröffentlichen - vorwiegend mit den sehr bekannten und werbewirksamen Namen.

 

Welte-Mignon im Eigenen Heim

Die M. Welte & Söhne GmbH aus Freiburg hat um 1914 einen 25 seitigen Kleinkatalog mit Photos der Welte Instrumente in den Räumlichkeiten der namhaften Kunden herausgegeben. Darin sind die Instrumente in den unterschiedlichen Stilvarianten zu sehen passend für den jeweiligen Salon, das Musikzimmer, das Herrenzimmer, den Empfangsraum, das Vestibul etc. etc. Gleichzeitig sind die Zitate der Künstler und Besitzer aufgeführt, die das Welte System rühmen.

 

Welte-Mignon Referenzen und Kunden

In diesem Kleinkatalog als auch in weiteren Veröffentlichungen sind viele der Welte Instrumentenbesitzer aufgeführt - die ich hier unkommentiert aufliste, um einen Eindruck zu vermitteln, in welchen Häusern diese Instrumente standen. Diese Liste ist natürlich nicht vollständig - kann man doch davon ausgehen, dass insgesamt über 4.000 Welte Instrumente gebaut wurden. Nur sehr selten befinden sich noch heute die Welte Instrumente im Besitz der Erstbesitzer - jedoch geschieht es gelegentlich, dass heute - 100 Jahre später - wieder originalgetreu restaurierte Welte Instrumente von den Nachkommen der damaligen Besitzer erworben werden.

Auszug aus der Liste der Kundschaft von M. Welte & Söhne:

Seine Königliche Hoheit Großherzog Friedrich von Baden
Seine Durchlaucht Fürst Thurn und Taxis
Seine Königliche Hoheit Prinz Alfons von Bayern
Seine Königliche Hoheit Herzog Carl von München
Seine Majestät König Georg von Griechenland
Seine Majestät König von Belgien
Ihre Majestät Königin Margaritta von Italien
Ihre Majestät Helene von Italien
Ihre Majestät Königin von Neapel
Seine Majestät Imperial Le Sultan Constantinopel
Son Altesse Royale Le Kedive d'Egypte
Seine Majestät König von Siam
Son Altesse Imperiale le Duc Georg de Leuchtenberg
Le Duc de Montpensier, Paris
Seine Durchlaucht Fürst Hohenlohe Paris von André Cannes
Baron de l'Espée, Paris
Seine Hoheit Großfürst Konstantin Konstantinowitsch
Seine Durchlaucht Fürst Rudolph Lichtenstein
Seine Durchlaucht der reg. Fürst Johann von und zu Lichtenstein
Ihre Hoheit Fürstin Witwe Schwarzburg-Sondershausen
Seine Durchlaucht Frst Dolgurucki, Rom
Ihre Hoheit Prinzessin von Battenberg, Darmstadt
Her Grace de Duchesse of Manchester
Her Duchess of Marlborough (née Vanderbild)
Graf Fritz von Hachenburg
Prinz Wittgenstein, Heidelberg
Grafin M. Branicka, Bjelaia
Graf Kossakowski, Warschau
Graf Ph. v. Kageneck, Freiburg
Her Royal Highness the Duchess of Connaught St. James
Lord Pirrie, London-Belfast
Field Marshall Lord Roberts
Graf Limburg-Styrum, Berlin
Reichgraf Fritz von Hochberg, Halbau
Lord Wolsely, Hampton Court
Earl of Dysart, Richmond
His Grace the Duke of Newcastle London
General Tan Hamilton, Malta
Generalleutnant A. A. Wakulowsky Dotschinsky, St. Petersburg
Wirkl. Staatsrat A. G. Eliesejeff, St. Petersburg
Graf A. A. Orloff-Dawydow, St. Petersburg
Oberhofmeisterin von Baronin von Reitzenstein
Freiherr von Venningen Baden-Baden
Freiherr von Goldschmidt-Rothschild, Frankfurt am Main
Freiherr von Thiele-Winkler, Vollratsruhe
Freiherr Teixeira de Mattos, Rotterdam
Freiherr von Barnekow, Altmarrzin
Freiherr von Blanckenburg-Schötzow
Seine Exzellenz Freiherr von Bodman, Freiburg
Seine Exzellenz Dr. Bürklin Wirkl. Geheimrat, Karlsruhe
Seine Exzellenz Geheimrat Röntgen, München
Seine Exzellenz Minister Ruhstrat, Oldenburg
Generaldirektor Ballin, Hamburg
Direktor Kapitän zur See von Grummer, Hamburg
Kaiserlicher Konsul Ferd. Schott, Gibraltar
Zentral-Direktor Ferd. Ritter von Böhm-Bowenberg, Wien
Groß-Industrieller Ludwig Ritter von Liebig zu Reichenberg in Böhmen
Professor Dr. Max Schottelius, Freiburg
Fabrikant A. Dietler, Freiburg
Fabrikant Heinr. Brenzinger, Freiburg
Fabrikant Theod. Kromer, Freiburg
J. Himmelsbach, Freiburg
Privatier Theod. Ganz, Freiburg
Apotheker Höltscher, Freiburg
Ivan Hörner Rentier, Freiburg
Franz Pyhrr Direktor, Freiburg
Frau Isenberg, Glotterbad und Bremen
Fabrikant Berth. Ziegler, Todtnau
Groß-Industrieller A. ten Brink, Arlen-Rielasingen
Geh. Kommerzienrat A. Wacker, Schwachen
Konstant Kraft, Karlsruhe
Max Schwab, Karlsruhe
Dr. Knittel, Karlsruhe
F. Winkelsröder, Pforzheim
Direktor F. Artmann, Mannheim
Kommerzienrat H. Vögele, Mannheim und Triberg
E. Lämmert, Mannheim
Willy Kaufmann, Mannheim
Prof. Dr. Krehl, Heidelberg
Kommerzienrat Schott, Heidelberg
Geh. Rat Dr. Gans, Frankfurt am Main
Direktor Schäfer, Frankfurt am Main
Direktor Habers, Frankfurt am Main
H. Suhlfeld, Frankfurt am Main
Frau von Deusler, Frankfurt am Main
Generalkonsul Weinberg, Frankfurt am Main
Dr. Lohsen, Frankfurt am Main
Fabrikant W. Haller, Friedberg bei Frankfurt am Main
Ludwig Ganz, Mainz
Fabrikant Franz Gastell, Mainz
Fabrikant (Sekt-Kellerei) Otto Henkell, Wiesbaden
A. Th. Schüfer, Wiesbaden
H. W. Pfühler sen., Wiesbaden
A. Domeier, Wiesbaden
M. Sutorius, Wiesbaden
Dr. Graefe, Wiesbaden
Kommerzienrat Rüping, Wiesbaden
Kommerzienrat Wünsch, Rothenburg (Tauber)
Geh. Baurat von Rieppel, Nürnberg
Geh. Kommerzienrat R. Wetzler, Eupen (Rhld.)
Kommerzienrat Engelhorn, Stuttgart
Kommerzienrat Dr. Enke, Stuttgart
Oberbaurat Weigle, Stuttgart
Prof. Hofmeister Obermedizinalrat, Stuttgart
Dr. Karl Höhn, Ulm
Geheimrat Benger, Uhlbach
Kommerzienrat A. Junghans, Schramberg
Dr. Kuhlmann Rechtsanwalt, Dortmund
Major von Oeser, Mühlhausen
Rentier Sager, Colmar
Fabrikant Aug. Michel, Straßburg
Dr. Sorgius, Straßburg
Humert de Wendel, Hayingen
Generaldirektor Großberger, Kneutlingen-Hütte
Kommerzienrat Behrens, Hannover
Kommerzienrat Hornschuh, Hannover
Gust. Heise, Hannover
Bankier S. L. Mayer, Hannover
Landschaftsrat Baron v. Spörcken, Lüdersburg



 

Welte-Mignon-Licensee-Referenzen

Nachdem Welte Systeme auch in Amerika verfügbar - und später in der lizensierten Version verkauft wurden, mehrten sich natürlich auch dort die namhaften Kunden, die dieses System besessen haben und in nebenstehender Liste tlw. genannt sind. Da ein Teil der für das Deutsche Welte System verfügbaren Notenrollen auch für die Lic. Version verfügbar waren, wurde auch mit den Referenzen des Deutschen Welte rot Systems geworben - vor allem da dort die verschiedenen Königshäuser und Großindustriellen genannt sind.

 

Hupfeld-Referenzen

Bei Hupfeld findet sich in einem Phonola Katalog aus ca. 1908 eine mehrseitige Auflistung der Kunden, an die Instrumente geliefert wurden - diese sind in der u.g. Bildreihe nachzulesen. Ansonsten warb Hupfeld eher im Anzeigenformat mit Kundenstimmen - wie zum Beispiel für das DEA System. Die Verbreitung des DEA und später des Triphonola Systems von Hupfeld dürfte deutlich geringer gewesen sein als das der Welte rot und grün Systeme.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.