Schiedmayer & Söhne Tri-Phonola Flügel

Baujahr: 1929
Seriennummer: 45280
Mechanismus: Hupfeld Tri-Phonola
Länge: 2,15m

Schiedmayer & Söhne Tri-Phonola Flügel sind uns heute weltweit nur noch zwei Exemplare bekannt. Tri-Phonola Instrumente sind heute ohnehin nur noch sehr selten zu finden. Einzigartig schön ist dieser 1929 gebaute Flügel, der eines der letzten überhaupt gebauten Tri-PhonolaInstrumente sein dürfte. Dieser Flügel war Jahrzehnte lang im Besitz in einer Arztfamilie wohnhaft 2km neben der Schiedmayer & Söhne Fabrik in Stuttgart. Danach ging er in Sammlerhand und von dort zu uns. Dieser Flügel war bei Ankauf phantastisch erhalten - die Hupfeld Technik war bereits teilrestauriert. In 2013/2014 wurde der Flügel komplett restauriert und mit einer neuen Sauglufttruhe nach originalem Vorbild und unter Verwendung von originalen Bauteilen versehen.

Die Hupfeld Tri-Phonola ist eines der komplexesten Reproduktionssysteme - insbesondere durch die vielfältigen Spielvarianten mittels Motor- und Pedal-Betrieb sowie automatisch und manuell nuanciert. Das Spielergebnis ist jedoch einzigartig schön - in Kennerkreisen gelten die Tri-Phonola Notenrollen oft als die schönsten Aufnahmen. Ein weiteres Merkmal der Hupfeld Tri-Phonola ist die konstant-hochwertige Wiedergabequalität - anders als z.B. bei Welte Systemen, erfordert das Tri-Phonola System, einmal hochwertig restauriert und eingestellt, selten Service und Nachregulation.

Heute steht dieser Flügel bei einem Sammler und wird für gelegentliche Konzerte als Handspiel- und als Reproduktionsflügel eingesetzt.

 

Schiedmayer & Söhne Tri-Phonola Flügel

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.