Blüthner-Welte Flügel

Baujahr: 1924
Seriennummer: 107262
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Länge: 2,19m

Lt. Schätzungen wurden insgesamt nur ca. 38 Blüthner-Welte Flügel gebaut, wovon nach all den Kriegswirren wohl kaum noch welche existieren. Dieser Blüthner-Welte Flügel ist nahezu perfekt im Original erhalten inkl. dem originalen Gebläseschrank. Dank des späten Baujahres und offenkundig guter Pflege repräsentiert dieser Flügel die hohe Bauqualität dieser Phase in den 1920iger Jahren. Die Welte Einrichtung wird in Kürze renoviert, so dass dieser prächtige Flügel mit dem einzigartigen Klangbild wieder als Handspiel- und als Welte-Reproduktionsinstrument begeistern wird.

 

Blüthner-Welte Flügel

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Blüthner-Welte Flügel

Baujahr: 1919
Seriennummer: 98620
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Länge: 2,19m

Dieser Blüthner-Welte Flügel ist ebenfalls sehr gut im Original erhalten - leider ohne den originalen Gebläseschrank - dieser kann von uns aber nach authentischem Vorbild nachgebaut werden. Der akustische Flügel spielt und klingt wunderbar. Die Welte-Einrichtung benötigt eine Restauration. Dies ist das zweite Blüthner-Welte Instrument (No BL 2), das gebaut wurde.

 

Blüthner-Welte Flügel

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Blüthner-Welte Flügel (T98)

Baujahr: 1933
Seriennummer: 114669
Mechanismus: Welte T98 (grün)
Länge: 2,19m

Dieser Flügel dürfte einer der letzten -wenn nicht der letzte- Blüthner-Welte Flügel sein. Er ist außergewöhnlich gut original erhalten - inkl. der Gebläsetruhe. Der Welte grün Mechanismus bietet große Vielfalt in der Musik- und Interpretationswahl. Ein phantastischer und wertvoller Flügel.

 

Blüthner-Welte Flügel (T98)

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Steinway-Welte Flügel

Baujahr: 1922
Seriennummer: 209651
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Länge: 2,10m

Obwohl Steinway-Welte Flügel im Vergleich zu Ibach-Welte, Feurich-Welte, Blüthner-Welte etc. die häufigste Kombination ist, die damals gebaut wurde, sind heute nur sehr selten solche Instrumente zu erwerben. Ein Glücksfall aus Restaurationssicht ist dieser Steinway-Welte Flügel, da er komplett original und sehr gut erhalten ist. Lediglich Teile der Gebläsetruhe scheinen verschwunden zu sein. Der akustische Steinway O Flügel ist voll spielfähig gut erhalten - die Welte Technik benötigt altersbdingt eine komplette Restauration. Die Gebläsetruhe wird originalgetreu unter Verwendung von Originalteilen wieder nachgebaut. Ein Trauminstrument für jeden Musikliebhaber!

 

Steinway-Welte Flügel

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Steinway-Welte Flügel

Baujahr: 1916
Seriennummer: 180653
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Länge: 2,10m

Dieser prächtige Steinway-Welte Flügel beeindruckt selbst nach fast 100Jahren und im unrestaurierten Zustand mit einem fantastischen Klang. Die Steinway Instrumente aus dieser Zeit sind hörbar Spitzenklasse. Der Flügel stand jahrzehntelang in der Amerikanischen Botschaft in Norwegen und anschließend dort im Privatbesitz. Er ist komplett und gut erhalten und wird nach der Restauration weitere Jahrzehnte Freude bereiten.

 

Steinway-Welte Flügel

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Feurich-Welte Flügel

Baujahr: 1921
Seriennummer: 35516
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Länge: 2,14m

Feurich-Welte Instrumente sind besonders interessant, da Feurich Instrumente als Aufnahmeflügel von der Anfangszeit der Welte-Aufnahmen an, von großer Bedeutung waren. Dieser Feurich-Welte Flügel ist sehr gut im Original erhalten inkl. der originalen Gebläsetruhe. Aus der Zeit nach 1920 gibt es relativ wenige Instrumente, da nach dem WKI und vor der Wirtschaftskrise in Deutschland kaum mehr Abnehmer gab. Dieser Feurich Flügel wurde am 21. Dezember 1921 zu einem Preis von 18.000Mark (Inflation hatte begonnen) an M. Welte & Söhne nach Freiburg geschickt. Auch hier wird baldmöglichst die Welte Einrichtung originalgetreu renoviert, so dass dieser prächtige Flügel mit dem einzigartigen Feurich Klangbild wieder als Handspiel- und als Welte-Reproduktionsinstrument begeistern wird.

 

Feurich-Welte Flügel

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Welte Vorsetzer

Baujahr: ca. 1915
Seriennummer: 4563 / 527
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Höhe: 1,0m

Dieser Vorsetzer Welte "rot" (T100) Vorsetzer ist im Originalzustand unrestauriert erhalten. Er hat in den nunmehr über 100Jahren reichlich gelitten und benötigt eine komplette Restauration. Danach wird er jedoch wunderbar spielen und aussehen. Da nur wenige dieser Vorsetzer erhalten sind, lohnt sich die Erhaltung und Restauration jedes Einzelnen.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Welte Vorsetzer

Baujahr: 1920
Seriennummer: 5362 / 930
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Höhe: 1,0m

Dies ist einer der sehr seltenen späten Welte "rot" (T100) Vorsetzer in bester Erhaltung. Er wurde teilüberholt und ist immer noch spielfähig. Für beste Ergebnisse müsste er komplett restauriert werden.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Steinway-Welte Klavier

Baujahr: 1923
Seriennummer: 220389
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Höhe: 1,44m

Die Kombination eines Steinway Konzertklaviers mit dem M. Welte-Mignon Reproduktionssystem gehört zu den schönsten Musikinstrumenten der damaligen Zeit. Dieses sogenannte Modell KW ist 1,45m hoch und hat ein Klangvolumen wie ein Salonflügel. Es wurde 1923 gebaut und ist ungewöhnlich schön original erhalten. Der unvergleichliche Klang ist beeindruckend. Die Reproduktionseinrichtung muss renoviert werden, um wieder gut einsetzbar zu sein. Danach ist es ein Reproduktionsklavier für höchste Ansprüche - und das Repertoire der Welte rot Rollen umfasst die größten Künstler der 19. und 20. Jahrhunderts.

 

Steinway-Welte Piano

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Steinway-Welte Klavier

Baujahr: 1926
Seriennummer: 245785
Mechanismus: Welte T98 (grün)
Höhe: 1,44m

Dies ist eines der letzten gebauten Steinway-Welte Konzertklaviere. Die Welte Einrichtung entspricht dem technisch letzten Stand dessen, was in Freiburg gebaut wurde. Das Klavier und die Selbstspieleinrichtung sind außergewöhnlich gut erhalten und werden nach einer notwendigen Renovierung wieder wunderbar erklingen. Auch der Korpus wird aufgearbeitet, so dass die Furnierschäden verschwinden und das Eiche Dekor wieder schön hervorkommt.

 

Steinway-Welte Piano

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Bechstein-Welte Klavier

Baujahr: 1930
Seriennummer: 134416
Mechanismus: Welte T98 (grün)
Höhe: 1,40m

In Kürze: Dies ist eines der späten Bechstein-Welte Klaviere für die lt. Katalog "zweifache Spielweise", d.h. elektrisch vollautomatisch als Reproduktionsklavier als auch elektrisch manuell akzentuiert, d.h. Rollenantreib über den eingebauten elektrischen Motor - und Betonung des Musikstückes über die Betonungshebel am Instrument. Ein weiterer Vorteil dieser Welte grün Instrumente ist die Möglichkeit, alle 88er Standardnotenrollen abspielen zu können. Das Instrument ist original sehr gut erhalten. Nach einer notwendigen Restauration wird es wieder wunderbar spielen.

 

Bechstein-Welte Klavier

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Feurich-Welte Piano

Baujahr: 1913
Seriennummer: 28367
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Höhe: 1,48m

Feurich und Welte verband eine enge Geschäftsbeziehung. Die Feurich-Welte Pianos sind eine wunderbare Kombination - der Feurich Klang des großen Konzertklaviers ist beeindruckend schön. Das akustische Klavier ist sehr gut erhalten und voll spielbar. Die Welte Reproduktionseinrichtung ist ebenfalls sehr gut erhalten - muss für ein schönes Wiedergabeergebnis jedoch renoviert werden. Danach ist es ein Reproduktionsklavier für höchste Ansprüche. Da Welte rot das größte erhaltene Notenrollenspektrum darstellt, eröffnet dieses Instrumentden Zugang zu einem einzigartig schönen Repertoire.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ibach-Welte Piano

Baujahr: 1920
Seriennummer: 84156
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Höhe: 1,44

Eines der wenigen noch erhaltenen Ibach-Welte Pianos im komplett original erhaltenen Zustand. Der wunderbare Ibach-Klang dieses Konzertklaviers kombiniert mit der Welte Technik macht dieses Instrument zu etwas ganz Besonderem. Nach einer notwendigen Restauration wird dieses Piano wieder sehr schön spielen.

 

Ibach-Welte Piano

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Gaveau-Welte Piano

Baujahr: 1924
Seriennummer: 75926
Mechanismus: Welte T98 (grün)
Höhe: 1,47

Dies ist eines der sehr wenigen späten Welte-Mignon Klaviere mit wahlweise Tret- und Motorbetrieb. Durch die T98 Skala können Welte grün und alle Standard 88er Notenrollen gespielt werden. Der aufwendige Palisanderkorpus im Französischen Stil der 1920iger Jahre ist wuchtig-prächtig. Gaveau gehörte zu den führenden Herstellern in Frankreich und hat sehr klangschöne Instrumente gebaut. Ein extrem seltenes Instrument.

 

Gaveau-Welte Piano

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Welte Feurich Kabinett

Baujahr: 1908
Seriennummer: 22071
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Höhe: ~1,65m

Welte & Söhne hat 1904 bei der Erstpräsentation des Welte-Mignon auf der Messe weniger Aufsehen erregt als man hätte vermuten können. Diese erste Bauform des Welte-Mignon in Form eines sogenannten Kabinetts war mit der Reproduktionstechnik im Vergleich zu den bis dahin nur bekannten einfachen Pianola Vorsetzern ein Quantensprung in der getreuen Wiedergabe des Spiel eines Pianisten. Die Feurich "Mignon Raste mit Stimmklaviatur" wurde am 26. November 1908 zu einem Preis von 345Mark an M. Welte & Söhne nach Freiburg geschickt. Dieses Kabinett wurde umfassend restauriert und spielt heute wieder auf höchstem Niveau.

 

Feurich_Welte_Kabinett

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Welte Feurich Kabinett 1909

Baujahr: 1909
Seriennummer: 22365
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Höhe: ~1,65m

Dieses Welte-Mignon Kabinett ist in geschwärzter Eiche gearbeitet. Es hat das Jahrhundert zwar komplett original erhalten überstanden - war dabei aber augenscheinlich nicht immer gut untergebracht, so dass technisch eine komplette Restauration erforderlich ist. Interessanterweise ist auch bei diesem Instrument an der Rückwand der Holzwurm aktiv gewesen. Dieser ist inzwischen professionell und dauerhaft ausgetrieben worden. Die originale Auspack- und Aufstellanleitung klebt noch an der Rückseite. Auch hier ist die zumeist verwendete Feurich Klavierraste im Welte-Mignon Klavier eingebaut. Die Feurich "Mignon Raste ohne Stimmklaviatur" wurde am 25. Februar 1909 zu einem Preis von 320Mark an M. Welte & Söhne nach Freiburg geschickt. Das akustische Klavier ist heute ebenfalls stark restaurationsbedürftig.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Feurich Welte Hochklavier

Baujahr: 1908
Seriennummer: 21358
Mechanismus: Welte T100 (rot)
Höhe: ~1,95m

Die früheste Form des Welte Einbauklaviers war diese Hochklavier Variante in der der Obereinbau der Welte Technik oberhalb der Klavierraste montiert wurde. Dadurch erhielt dieses Instrument diese hohe Bauweise. Zumeist nur in Kombination mit Steinway Klavieren zu finden, ist dieses Instrument noch mit Feurich Raste gebaut. Die Feurich "Mignon Raste mit voller / grosser Klaviatur" wurde am 17. Juni 1908 zu einem Preis von 470Mark an M. Welte & Söhne nach Freiburg geschickt. Das Instrument ist außergewöhnlich gut original erhalten. Nach einer notwendigen Restauration wird das Instrument wieder prächtig spielen und klingen.

 

Feurich Welte Hochklavier

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.